Hamburg, den 01.12.2020


Zum Schutz meiner  Kunden und meiner Familie vor einer weiteren Ausbreitung des Covid-19 Virus ist die Einhaltung der folgenden Infektionsschutzgrundsätze und Hygieneregeln bei Inanspruchnahme meiner Dienstleistungen für alle verpflichtend:

I. Kundenkontakt / Abstand

Terminabsprachen, Vor- und Nachbesprechung  usw. finden ausschließlich online bzw. telefonisch statt.

Während der Fotosession wird der Abstand (mind. 1,5 m) zu den Kunden durchgehend eingehalten. Aufgrund der räumlichen Gegebenheiten meines Studios ist das kein Problem.

Überschneidungen zwischen den Kunden sind auf Grund der Termingestaltung meinerseits ausgeschlossen.
Vereinbarte Zeiten sind zwingend einzuhalten.
Vorzeitiges Erscheinen ist nicht erwünscht. Wer zu früh da ist, wartet draußen.
Eine Verspätung ist rechtzeitig zu melden. Ab einer Verspätung von 30 min wird die Fotosession verschoben.

II. Mund-Nasen-Bedeckungen und Persönliche Schutzausrüstung (PSA)

Ich trage durchgehend einen Mund-Nasen-Schutz (MNS). Die Kunden tragen beim Betreten des Treppenhauses einen MNS zu tragen, bis die Fotosession losgeht.

III. Handlungsanweisungen für Verdachtsfälle

Bei Auftreten von typischen Symptomen von Atemwegserkrankungen wie Husten, Schnupfen, Fieber wird der Termin verschoben.

Beim Betreten des Studios wird bei allen Kunden mittels eines kontaktlosen Fieberthermometers eine Fiebermessung vorgenommen. Bei erhöhter Temperatur bzw. bei ersichtlichen Krankheitssymptomen wird der Zugang zum Studio verwehrt und die Fotosession verschoben. Hier mache ich keine Ausnahmen.

IV. Weitere Maßnahmen / Hygiene / Nachverfolgbarkeit der Kontakte

— Am Studioeingang steht ein Spender mit handelsüblichem (TÜV-geprüften) Handdesinfektionsmittel.
— Zwischen den Kundentermin werden sämtliche Kontaktflächen gereinigt / desinfiziert + Studio wird gelüftet
— jeder Kunde füllt einen Dienstleistungsvertrag aus (die Kugelschreiber werden ebenfalls desinfiziert); bis auf weiteres werden zusätzlich die Uhrzeiten (Kommen und Gehen) notiert.